Startseite
GPOP Basiswissen
Verfahren
Auswertung
Persönlichkeitsentwicklung und Coaching
Teamentwicklung und  Zusammenarbeit
Auswertungshinweise für Teamauswertung
Führung und Führungskultur
Kundengespräche / Verkaufskommunikation
GPOP im Vergleich
GPOP Forschungsversion
Wir über uns
Nutzerstatistik
GPOP Aktuell
Literatur
Impressum


Erfahrungen mit traditionellen Führungstrainings  zeigen immer wieder die Grenzen des Einzelnen auf, Führungsverhalten im „gewollten“ Sinne zu verändern. „Ich kann auch nicht aus meiner Haut“ ist eine häufig gehörte Floskel. Aber: Behutsam dazulernen und mich weiterentwickeln kann ich mich doch erst, wenn ich diese meine „Haut“ kenne. Der GPOP hilft mir zu erkennen, wie mein persönlicher Führungsstil ist, welche Verhaltensweisen ich deswegen praktiziere und welche Chancen und Risiken damit verbunden sind. Bewusstsein fördert Interesse, Interesse fördert Wahrnehmung und diese Wahrnehmung startet Lernprozesse.

Kollektiv betrachtet ist die in einem Unternehmen am häufigsten anzutreffende Typenstruktur auch kulturbestimmend. Der GPOP macht die Präferenzen deutlich, die ein Unternehmen oder eine Organisationseinheit dominieren. Die vorherrschende Kultur wird offen besprechbar. Sie kann im Abgleich mit der Unternehmenssituation und mit Blick auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter, des Marktes und anderer Zukunftsanforderungen gezielt verändert werden – ohne, dass Köpfe rollen müssen und ohne Schuldzuweisungen.

Gerade die Kultur-Diskussion in Unternehmen erhält vor dem Hintergrund erheblicher Veränderungsnotwendigkeiten ( mehr Service, mehr Kundennähe, mehr Ethik und Sinnhaftigkeit u.ä.) z. Zt. einen immer höheren Stellenwert. Hier bietet der GPOP für Management-Maßnahmen ein solides Fundament.